news

16.02.2020 Clubrennen mit JO-Rennen & JO-Contest

Clubrennen Skiclub Steinegg bei warmen Verhältnissen

Vergangenen Sonntag fand bei bedecktem und föhnigem Wetter das Clubrennen des Skiclub Steinegg statt. Trotz teils knapper Schneeverhältnisse konnte der SCBW eine gute Rennstrecke präparieren und der «Hötte-Triathlon» konnte pünktlich um 10:00 Uhr gestartet werden.

2020 Clubrennen SCS 003

Auch dieses Jahr startete der Club anstelle des Slaloms mit einem Plauschrennen. Beim sogenannten Hötte-Triathlon fuhren die Teilnehmer bis zur Clubhütte einen Riesenslalom. Dort angekommen mussten alle mit zwei Würfeln versuchen eine möglichst kleine Zahl zu würfeln. Denn die beiden Zahlen multipliziert ergaben die Zeitstrafe, welche im Ziel zur Laufzeit addiert wurde. Dieses Rennen kam wiederum sehr gut bei den Teilnehmern an. Bei den Damen war das Glück gepaart mit einer schnellen Fahrt auf der Seite von Myrta Inauen, bei den Herren durfte Fabian Langenegger eine kleines Präsent der Metzgerei Fässler Steinegg entgegennehmen.

Nach dem Hüttentriathlon stand der Freestyle-Contest ebenfalls auf der Ebenalp auf dem Plan. Trotz wenig Schnee und den warmen Temperaturen konnte auf dem selbst gebauten Kicker ein Wettkampf ausgeführt werden. Zuerst wurden die 7 motivierten Freeskier mit dem Modus bekannt gemacht. Die ersten beiden Sprünge über den Kicker wurden nicht bewertet und die Teilnehmer konnten sich an den Sprung gewöhnen und ihre Tricks ausprobieren. Danach wurden jeweils 3 Sprünge pro Teilnehmer von der Jury bewertet, wobei vor allem auf die Ausführung und eine saubere Landung geachtet wurde. Die JÖ’ler zeigten dabei spektakuläre Tricks und überraschten die Zuschauer mit verschiedenen Variationen. Trotz den schwierigen Verhältnissen waren nur wenige Stürze zu beobachten und die Kids meisterten die Sprünge bravourös. Den ersten Platz erreichte Dario Hunziker, der die Jury durch kreative Tricks überzeugte. Hinter ihm platzierte sich Tim Signer auf dem zweiten und Ben Signer auf dem dritten Rang.

Nach einer feinen Stärkung in der Clubhütte oder im Berggasthaus Ebenalp ging es nach dem Mittag bei teils sonnigem Wetter und recht warmen Temperaturen mit einem Riesenslalom weiter. Der Startschuss fiel mit den Snowboardern. Den Abschluss machte der Nachwuchs mit dem JO-Rennen. Bereits bei den Jüngsten wurde um jede Hundertstelsekunde gekämpft und der Riesenslalom erfolgreich durchfahren.

Bei den Damen stellte Anna Assalve vor Vreni Müller und Sabrina Inauen die schnellste Zeit im Riesenslalom auf. Auch bei den Herren wurde um die Bestzeit gekämpft. Yves Ulmann gewann mit einem kleinen Vorsprung vor Stefan Dörig und Pascal Neff. Bei den Kids gab es spannende Geschwisterduelle. Den Kurs bewältigte jedoch Emilia Assalve am schnellsten, vor Nadine Mock, welche einen knappen Vorsprung von 24 Hundertstel auf ihren jüngeren Bruder Patrick Mock herausholte. Direkt dahinter folgt Timea Baumann, welche etwas schneller war als ihr Bruder Andrin Baumann mit der 5. schnellsten Zeit beim Nachwuchs.

Nach der mit viel Spannung erwarteten Rangverkündung durch den Präsidenten Marco Rusch wurde im Anschluss unter allen Teilnehmern einen von der Appenzeller Kantonalbank gesponserter Rucksack verlost. Jan Müller hatte das Glück auf seiner Seite und durfte den tollen Rucksack in Empfang nehmen.

Für die tolle Organisation dieses Anlasses bedankt sich der Skiclub Steinegg nochmals bei allen Helfern des Skiclubs Brülisau-Weissbad recht herzlich. Ein grosser Dank geht auch an die Luftseilbahn Wasserauen-Ebenalp für die Unterstützung und angenehme Zusammenarbeit sowie dem Team des Gasthauses Ebenalp für die herzliche Gastfreundschaft.

--> Rangliste

--> Fotos


Hinterlasse ein Kommentar: