news

28.10.2017 84. Hauptversammlung

Am Samstag 28. Oktober 2017 fand die 84. Hauptversammlung des Skiclub Steinegg statt. Rund 100 Mitglieder kamen der Einladung ins Restaurant Eggli nach. Einerseits standen Neuanschaffungen an, andererseits wurden wieder neue Mitglieder aufgenommen. Der Skiclub Steinegg zählt nun 457 Mitglieder.

Clubjahr

Am ersten Dezemberwochenende fand der Clubausflug statt. Dieses Jahr ging es ins Montafon und die rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten das Skiwochenende in vollen Zügen geniessen. Rund drei Wochen nach dem Clubausflug ging es für eine kleinere Gruppe nach Davos. Dort fand das alljährliche scs active statt. Auch bei diesem Anlass spielte das Wetter mit und der Anlass war ein voller Erfolg.

Nach anfänglichen zweimaligen Verschieben konnte Mitte Januar die traditionelle Eggliabfahrt doch noch durchgeführt werden. Das prächtige Wetter und die super präparierte Rennpiste konnten rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start locken. Erfreulicherweise kamen zahlreiche Besucher an den Streckenrand und fieberten mit den Athleten mit.

Mitte Februar wurde zum zweiten Mal der SCS Parallelday beim Skilift Horn durchgeführt. Der bekannte Nachtparallelslalom für die Erwachsenen am Abend wird hierbei durch ein Parallelskirennen für Kinder tagsüber ergänzt. So waren über den ganzen Tag spannende Kopf an Kopf Rennen am Hornhang zu sehen.

Beim diesjährigen Clubrennen auf der Ebenalp gewann im Slalom bei den Damen Katja Gmünder und bei den Herren Stefan Dörig. Auch im Riesenslalom hatte Katja Gmünder die Nase vorne, bei den Herren konnte Kletus Dörig den Sieg nach Hause nehmen

JO-Bericht

Die JO startete wie jedes Jahr nach den Herbstferien mit dem Hallentraining in die neue Saison. Leider konnte das erste Schneetraining erst im Januar durchgeführt werden. Obwohl der Start in die Saison nicht sehr verheissungsvoll war, konnten insgesamt acht Trainings durchgeführt werden. Die Leiterinnen und Leiter durften jedes Mal jeweils circa 45 Kinder begrüssen und mit ihnen lustige Stunden auf der Piste verbringen.

Wie bereits in den letzten Jahren war ein Highlight die Teilnahme am Grand Prix Migros in Wildhaus. An diesem konnten sich die Jöler einerseits mit den Kindern anderer Skiclubs messen, zudem wurden nach dem Rennen die diversen Spiele im Zielraum rege benutzt.

Am 11. März 2017 stand das JO-Rennen auf der Ebenalp auf dem Programm, welches bei herrlichen Bedingungen durchgeführt werden konnte. Rund 30 Jöler gingen an den Start und konnten zeigen, was sie gelernt hatten.

Ehrungen

Erfreulicherweise standen keine Neuwahlen an. So wurden alle Kommissionsmitglieder bestätigt und nehmen die neue Saison in unveränderter Zusammensetzung in Angriff. Damit man für die kommenden Anlässe und Rennen bestens gerüstet ist, wurden Neuanschaffungen im Materialbereich gutgeheissen. So startet der Skiclub Steinegg mit modernster Technologie top ausgerüstet in die neue Wintersaison.

Im weiteren Verlauf der Hauptversammlung wurden Sandra Leimbacher, Claudio Marcon-Enzler, Franz Ulmann und Patrick Broger für die 25-jährige Mitgliedschaft im Skiclub Steinegg geehrt. Drei Mitglieder durften für ihre 40-jährige Mitgliedschaft bei Swiss-Ski das Ehrenzeichen als Freimitglieder entgegennehmen. Es sind dies Walter Fässler, Kuno Inauen und Christof Koster.

Tamara Müller und Kletus Dörig durften für Ihre Leistungen im vergangenen Vereinsjahr die Auszeichnungen der Clubmeisterin, bzw. des Clubmeisters entgegennehmen.

Um 22.40 Uhr erklärte Marco Rusch den offiziellen Teil der Hauptversammlung für geschlossen. Im Anschluss sorgte die Kapelle Holdrioo für die musikalische Unterhaltung.

 

Hier geht's zu den Bildern der HV


Hinterlasse ein Kommentar: